Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gemeindekirchenrat

Der Gemeindekirchenrat (GKR) leitet die Kirchengemeinde. Unbeschadet des besonderen Auftrags von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Verkündigungsdienst nimmt der Gemeindekirchenrat die Verantwortung der Kirchengemeinde für die schriftgemäße Verkündigung des Evangeliums wahr. Er berät regelmäßig die Situation der Kirchengemeinde, plant ihre Arbeit, sorgt für deren Durchführung und achtet auf gegenseitige Information in der Kirchengemeinde. Er übernimmt die Aufgabe des Dienstvorgesetzten für die beruflichen Mitarbeitenden. Er stellt Gelder, Gebäude und Inventar für die Wahrnehmung der gemeindlichen Aufgaben bereit, verwaltet das Vermögen der Kirchengemeinde, beschließt den Haushaltsplan, nimmt die Jahresrechnung ab und beschließt über Kollekten und Spenden. Er vertritt die Kirchengemeinde in Rechtsangelegenheiten. (vgl. EKBO-Grundordnung).

Alle drei Jahre finden Gemeindekirchenrat-Wahlen statt, bei denen jeweils die Hälfte der Ältesten neu bestimmt wird, um anschließend sechs Jahre im Amt zu sein. Die letzte GKR-Wahl fand am 3. November 2019 statt.

Gewählte Vorsitzende des GKR ist Dr. Christine Mehlhorn.

Stellvertretender Vorsitzender ist qua Amt Pfarrer Steffen Reiche.

 

Gewählt bei der Wahl 2016:

Hanne Becker

Carola Dombrowski

Friedrich- Wilhelm Gerberding (ausgeschieden)

Norbert Klamt

Dr. Christine Mehlhorn

Ingrid Tietz (ausgeschieden)

Dr. Hedwig Wegmann (ausgeschieden)

 

Gewählt bei der Wahl 2019

Dr. Daniel Burchardt

Mechthild Foet (Nachrückerin)

Knut Greve

Enrico Kaufmann (Nachrücker)

Irene Prael (Nachrückerin)

Jessica Schnieder

Dr. Melanie Semmer

 

Alle Leitung in der Kirche ist demütiger, geschwisterlicher Dienst im Gehorsam gegenüber dem guten Hirten. Sie wird von Ältesten und anderen dazu Berufenen gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern ausgeübt. In gewählten Leitungsgremien sollen ehrenamtlich Tätige die Mehrheit haben.

(EKBO-Grundordnung II,6)

Letzte Änderung am: 30.06.2020